Das Vorhaben schließt an die im Zeitraum vom 01.06.2011 bis 30.11.2014 geförderte und erfolgreich abgeschlossene erste Entwicklungsstufe des HBMS-Systems an.

iara_website_hbmsii

Ziel des Gesamtprojekts HBMS (‚Human Behavior Monitoring and Support‘) ist es, die persönliche Autonomie von Menschen durch die Unterstützung der individuellen Gedächtnis-leistung zu erhalten: Dazu wird das Wissen über Alltagshandlungen und Verhalten inkrementell erfasst und in geeigneter Form gespeichert. Beim Nachlassen des Gedächtnisses oder temporären Ausfällen kann dieses „erlernte“ Wissen wieder abgerufen werden, um die jeweilige Person bei ihren Aktivitäten zu unterstützen, z.B. direkt durch Anweisungen oder indirekt durch automatische Eingriffe. Das Projekt ist somit dem Bereich des „Ambient Assisted Living“ (AAL) zuzuordnen.

Projektpartner:

  • Alpen Adria Universität Klagenfurt (Leadpartner)

Infobox:

Laufzeit Juli/2015 – Dezember/2016
FH-Projektleitung Johannes Oberzaucher
ProjektmitarbeiterInnen Georg Hafner
Matthias Haselberger
Daniela Krainer
Markus Prossegger
Daniela Elisabeth Ströckl
Jürgen Thierry
Mario Wehr
Forschungsschwerpunkt Medizintechnik
Studiengang Medizinische Informationstechnik
Forschungsprogramm Vertrag mit Alpen Adria Universität – finanziert über Klaus Tschira-Stiftung, Heidelberg
Förderinstitution/Auftraggeber Klaus Tschira Stiftung

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.