Sammelband | Arbeit, Prekariat und COVID-19 | Bericht Buchpräsentation 08.06.2022

Beitragsbild Sammelband Arbeit, Prekariat und Covid-19 Pichler Küffner
COVID-19 | Arbeit | Beschäftigung | Sozialwissenschaft | Wirtschaftswissenschaft | 

Gesellschaftliche Folgen der COVID-19 Pandemie in den Bereichen Arbeit und Erwerbsarbeit sind die Themen dieses Buches. Analysiert werden insbesondere Veränderungen, die die COVID-19-Krise in der Arbeitswelt bei Arbeitsprozessen und Arbeitsverhältnissen bewirkt hat.  

Der kürzlich erschienene Sammelband wurde in Klagenfurt am 08.06.2022 vorgestellt. Ein Rückblick.

Es war eine inhaltlich sehr anregende Buchpräsentation, die mitten in die Themen des Buches hineinführte und zum umfassenden Verständnis von Arbeit und der gesellschaftlichen Bedeutung von Arbeit für Menschen jeden Alters beitrug. Die beiden Keynotes von Viktorija Ratković und Paul Kellermann seitens der Universität Klagenfurt stießen auf großes Interesse und brachten mit einigen kritischen Fragen die Diskussion in Gang. „Ein gelungener Abend“, so waren sich die Teilnehmenden einig, die mit dem Buch und allerlei Gedanken und Inspiration von der Veranstaltung aufbrachen. Die beiden Herausgeberinnen Christine Pichler und Carla Küffner von der FH Kärnten danken allen für das große Interesse.

Buchpräsentation (PDF) am 08.06.2022
Einladung-Buchpräsentation-08062022 Arbeit Prekariat und Covid-19

Wo? Hafenstadt Urban Area
Villacher Str. 16-18, 9020 Klagenfurt
Wann? 17 Uhr

Mehr zum Buch

Die Beiträge im Sammelband gehen der Frage nach, wie sich verschiedene Diversitätskategorien wie Alter, Geschlecht, Beeinträchtigungen, ethnische und soziale Herkunft, Religionszugehörigkeit u.a . konkret auf die (Arbeits)Situation von Menschen ausgewirkt haben und wie Überschneidungen der Kategorien (Intersektionalität) die Situation Betroffener verschärfen.

Analyse und Handlungsempfehlungen für die Zukunft

Neben der multidisziplinären Analyse aus Perspektive verschiedener Fachrichtungen enthält das Buch auch Ideen für die Zukunft und beleuchtet mögliche alternative Wege, die in der Arbeitswelt von morgen (wieder) mehr soziale Gerechtigkeit herstellen könnten.

Buch Cover Arbeit, Prekariat und COVID-19 Pichler Küffner Springer VS

Quelle: www.beck-shop.de/

Covid-19 Sonderförderung zu Auswirkungen der Pandemie

Vorträge zu Teilbereichen des Sammelbandes waren bei der im Jänner 2022 stattgefundenen Abschlusskonferenz der Covid-19-Sonderförderung der Dr. Hans Riegel-Stiftung und Kaiserschild-Stiftung zu hören. Die beiden Stiftungen haben in den Jahren 2020 und 2021 wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Forschungsarbeiten zur Covid-19-Pandemie unterstützt. 33 Projekte wurden zur Förderung ausgewählt. Das vorliegende Buchprojekt ist eines der Projekte, die mit Mitteln dieser Covid-19-Sonderförderung realisiert worden sind. 

Christine Pichler (Hrsg.), Carla Küffner (Hrsg.) 

Arbeit, Prekariat und COVID-19

162 Seiten
SPRINGER VS. ISBN 978-3-658-35996-6

Herausgeberinnen der FH Kärnten

Die beiden Herausgeberinnen des Sammelbandes, Christine Pichler und Carla Küffner, sind Professorinnen an der Fachhochschule Kärnten im Fachbereich Disability and Diversity Studies. Christine Pichler leitet weiters am Alternsforschungszentrum IARA der FH Kärnten das Department ISAC.

Mehr zum Sammelband & Herausgeberinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.