Einladung zu Diskussionsrunden: Lebenslanges Lernen | AliVe-Projekt | April – Mai 2024

Beitragsbild für AliVe-Diskussionsrunden 2024/Motiv: APLAUS Abschlussdiskussion Villach 2023
Bildung | Zukunft | Altern | Lebenslanges Lernen | Mikrozertifikate | Partizipative Forschung | 

Das AliVe-Projekt möchte zur Verbesserung der Möglichkeiten für die persönliche Weiterbildung von älteren Menschen beitragen. Es untersucht daher die Rahmenbedingungen für lebenslanges Lernen. Denn Lernen sollte für alle Menschen immer, in attraktiver Weise und ohne Barrieren möglich sein. Insbesondere kurze, themenspezifische Weiterbildungsangebote von Hochschulen, sogenannte „Mikro-Zertifikate“, die speziell auf die ältere Zielgruppe zugeschnitten sind, könnten hier einen wichtigen Beitrag leisten.

Wir suchen Personen 55+, die Ihre Meinung mit uns teilen möchten.

Sie sind wissbegierig und bilden sich gerne weiter. Dennoch ist es für Sie nicht immer leicht, das passende Angebot zu finden.

Wir laden Sie herzlich zu Diskussionsrunden im April und Mai 2024 ein! 

Mehr & zu den Terminen

Für die Mai-Termine besteht noch bis 26. Mai 2024 die Möglichkeit zur Anmeldung!

Jetzt hier anmelden!

Was, wo und wie möchten Sie lernen?

  • Was wünschen Sie sich an Themen und Lernerfahrungen?
  • Lernen Sie lieber alleine, digital?
  • Oder motiviert Sie eine Gruppe, um Freude am gemeinsamen Lernen zu haben? 

Keine Vorbereitung erforderlich. Interesse am Thema genügt. Wir freuen uns auf spannende Gespräche.

Noch Fragen? Melden Sie sich bei uns.

Manuela Perchtaler steht Ihnen via Email oder unter +43 (0)5 90500 4231 für weitere Informationen zur Verfügung. 

Gestalten Sie mit! Details im Flyer!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Beitragsbild für AliVe-Diskussionsrunden 2024/Motiv: APLAUS Abschlussdiskussion Villach 2023

Foto: APLAUS-Abschlussdiskussion, Juli 2023, Villach.

Foto AliVe-Diskussionsrunden 2024

Wir danken für die bereits erfolgten Anmeldungen!

Mehr zu AliVe Zum AliVe-Webauftritt in englischer Sprache

Das AliVe-Projekt wird im Rahmen des Erasmus+ Programms der EU gefördert.

Logo AliVe
EU Logo: Co-funded by the Erasmus+ Programme of the European Union
Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:
Co-Creation of AliVe Micro-Credentials in Spring 2024

All partner universities in the consortium worked on co-creating their Micro-Credentials

Fachkraft-Studie | Zum Arbeits- und Fachkräftemangel in Kärnten

Ergebnisse aus dem Projekt „Fachkraft“ im Auftrag des Landes Kärnten liegen nun vor.

IARA bei Arbeitstagung der Plattform Demenzstrategie | 28.05.2024 | Velden

Gabriele Hagendorfer-Jauk nahm am Podiumsgespräch zur kommunalen Umsetzung der Demenzstrategie in Kärnten teil.

Rückblick: IARA bei der Langen Nacht der Forschung 2024

Jung und Alt tummelten sich auf der IARA-Station in Klagenfurt. Es gab viel zu erspüren [...]

Wissenschaftlicher IARA-Newsletter | Alternsforschung Aktuell Nr. 4-2024

Lesen Sie über Resilienz im Alter, das prolida Living Lab für Innovationen in der Alternsforschung [...]

Einladung zu Diskussionsrunden: Lebenslanges Lernen | AliVe-Projekt | April – Mai 2024

Wir sprechen mit Ihnen über persönliche Weiterbildung. Was wünschen sich Menschen über 55 an Themen [...]

AliVe Team Met in Ireland

First Alive Project Multiplier Event and Transnational Meeting took place in Cork, Ireland.

Neu: Erster Newsletter des chAnGE-Projekts

Warum chAnGe? Weil der Klimawandel die Gesundheitsrisiken älterer Menschen erhöht. Mehr...

IARA-Forschungskolloquium | 13.03.2024 | ONLINE-Dokumentation

Im Fokus steht das Thema Inklusion in der Bildung. Wir stellen Ihnen das AliVe-Projekt vor.

The Real Modern Nursing | Dokumentation | IARA-Forschungskolloquium

Website und Video zum Studierenden-Projekt "The Real Modern Nursing" gingen im Jänner 2024 online.

Buch | Brain Gain: Studie zur Binnenzuwanderung nach Kärnten

Die Autorinnen Birgit Aigner-Walder & Stephanie Putz haben die Studienergebnisse nun in Buchform veröffentlicht.

Einladung zur Mitgestaltung | Workshops im chAnGE-Projekt | Jänner-März 2024

Bildungsangebote zu Klimawandel, Gesundheit und Altern mitgestalten - für alle, die mit älteren Menschen arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content