Online-Befragung | Lernbedarf im Bereich des aktiven Alterns

Umfrage | EMMA-Projekt | Altersfreundliche Gesellschaft

Wir laden Sie ein, bis Mitte Juni 2021 an der Online-Umfrage des Forschungsprojektes EMMA teilzunehmen. Helfen Sie mit, Lernbedürfnisse zum Thema „Aktives Altern“ zu identifizieren. Wir freuen uns auf Ihre Antworten. 

Diese Online-Befragung ist mit 25. Juni 2021 abgelaufen.
Wir danken allen herzlich für die Teilnahme an der EMMA-Umfrage!

Ziel: Masterprogramm für aktives Altern

Diese Untersuchung ist Teil des Projekts EMMA, das darauf abzielt, ein gemeinsames Masterprogramm für aktives Altern und altersfreundliche Gesellschaft in sechs Ländern zu entwickeln. Es wird von Erasmus+ finanziert (Grant no: 2020-1-FI01-KA203-066477).

Die Befragung nimmt zwischen 10 und 15 Minuten in Anspruch. Sie ist anonym, die Antworten können nicht zu einer bestimmten Person zurückverfolgt werden. Die Ergebnisse dienen wissenschaftlichen Zwecken.

Direkt zur Online-Befragung sowie weiteren Informationen (bis 25.06.2021)

Ihre Perspektive gestaltet mit

Der Zweck dieser Forschung ist es, die Lernbedürfnisse in Bezug auf die Konzepte des aktiven Alterns und der altersfreundlichen Gesellschaft zu untersuchen – und zwar aus der direkten Perspektive potenzieller Studierender, potenzieller Arbeitgeber*innen der Absolvent*innen, Universitätswissenschaftler*innen und anderer Interessenvertreter*innen.

Beitrag zur Curriculum-Entwicklung

Die Ergebnisse der Umfrage sind sehr wertvoll für die Entwicklung des Masterprogramms. Sie werden in die Erstellung eines Curriculums einfließen, das die Bedürfnisse Studierender und wichtiger Interessenvertreter*innen erfolgreich erfüllt. Damit will das Forschungsprojekt EMMA sicherstellen, dass zukünftige Absolvent*innen des Masterprogramms aktives Altern verstehen und fördern können – egal in welchem Arbeitsbereich sie später tätig werden.

Wir bedanken uns im Voraus, dass Sie sich die Zeit nehmen, an dieser Umfrage teilzunehmen.
Im Namen des EMMA Teams – Andrea Stitzel und Daniela Elisabeth Ströckl
Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.